Netzfunde

Whatsapp – Was lernen wir daraus?

21 Feb , 2014  

Facebook kauft WhatsApp. Für viel Geld. Für sehr viel Geld. Was lernen wir daraus?

1.) Es gibt nichts geschenkt. Schon gar nicht im Web. Der Deal ist klar: Persönliche Daten gegen Dienstleistung. Facebook kauft ein Unternehmen, dass viele Nutzer hat, aber verhältnismäßig wenig Umsatz macht. Und genau um diese Nutzer und deren Daten geht es. Das sollten wir endlich kapieren, wenn wir Facebook und Co nutzen. Wir lernen daraus: Entweder akzeptieren wir den Deal, oder wir suchen uns eine Alternative. (vier alternative Geschäftsmodelle für Facebook hatte ich schonmal vorgeschlagen … )

2.) Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Ein schöne Geschichte hinter der Geschichte geht so: Brian Acton , Gründer von WhatsApp Inc. hat sich vor einigen Jahren mal bei Facebook beworben. Hat leider nicht geklappt, deshalb hat er sein eigenes Unternehmen gegründet. Wir lernen daraus: Mach‘ Dein eigenes Ding. Es könnte sein, dass Du Erfolg hast.

3.) Schreib‘ mal wieder. Postbote ist ein toller Beruf. Dachte ich als Kind. Weil man da so viele Postkarten zum Lesen hat. Heute schreiben wir E-Mails und posten auf Facebook. Oder haben ein Handy mit Bluetooth. Das ist wie Postkarten schreiben. Wir lernen daraus: Die Suche nach der Balance zwischen Privatsphäre und Öffentlichkeit, zwischen Freiheit und Sicherheit, ist kein Problem des Internets.

By


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: