Allgemein

Wikipedia macht Schule

17 Mrz , 2011  

Die freie Enzyklopädie Wikipedia polarisiert und wirft bei Lehrern und Schülern viele Fragen auf. Schlagworte wie Medienkompetenz, Quellenkritik und Plagiarismus bestimmen dabei die aktuelle Debatte. Aber wie ist es eigentlich um die Qualität des Projektes bestellt? Welche Regeln liegen der Wikipedia zugrunde, welche Ansprüche stellen die Mitarbeiter des Projektes an ihre Arbeit? Wie weit kann man den Artikeln vertrauen? Wie können Schüler mit der Wikipedia lernen und arbeiten? Vor allem aber: wie funktioniert Wikipedia eigentlich?

Mit dem Wikipedia-Schulprojekt nimmt sich der Förderverein der deutschsprachigen Wikipedia – Wikimedia Deutschland e.V. – dieser Fragen seit einigen Jahren an. Wir sehen uns in der Verpflichtung, den kritischen Blick auf das bereitgestellte Informationsangebot zu schärfen. Ab Herbst 2010 werden in diesem Rahmen erstmals bundesweit Referenten entsendet. Wikipedia-Autoren und Medienpädagogen machen Lehrer und Schüler fit für den Umgang mit der Wikipedia. In Schüler-Aktionstagen und Lehrerschulungen werden Grundlagen und weitergehende Kenntnisse zur internen Qualitätssicherung und zum Umgang mit Quellen vermittelt.

wissens*3 vermittelt gerne Kontakt zu Referenten von Wikimedia Deutschland e.V. und bietet neben Schüleraktionstagen vorallem Schulungen und Workshops für Lehrerinnen und Lehrer an.

Infoblatt Wikipedia-Schulprojekt

By


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: